Obwohl das Wochenende mit Regen began, wurde es am Samstagnachmittag klarer und ich ging mit Joni vom Leftbound-Blog nach Hynkänlampi in der Nähe vom Nuuksio National Park, um eine eine Nacht im Zelt zu verbringen.

Ich parkte mein Auto auf dem Parkplatz in der Nähe des Sorlammen luontopolku und ging etwa 1,5 km über den Nuuksion Ratsastuskeskus, bis ich Hynkänlampi erreichte – einen kleinen See mit klarem Wasser und einer Feuerstelle.

Hynkänlampi

Nachdem wir unsere Zelte aufgeschlagen hatten, bereiteten wir unser Abendessen vor und dann machte ich einen kurzen Spaziergang, um die Klippe an einem Ende des Sees zu erkunden. Es gibt einen kleinen Pfad zur Klippe hoch und oben fand ich eine inoffizielle Feuerstelle und eine großartige Aussicht auf den See.

Hynkänlampi

Danach verbrachten wir unsere Zeit an der Feuerstelle und sprachen über verschiedene Dinge, bis es Zeit war, in unsere Schlafsäcke zu kriechen. Die Nacht war ruhig und erfrischend, aber nicht kalt.

Ich wachte am nächsten Morgen gegen 6.30 Uhr auf und beschloss, ein paar Bilder des mit Nebel bedeckten Sees zu machen. Um 8 Uhr morgens wachte dann Joni auf und wir bereiteten das Frühstück zu.

Hynkänlampi

Ich beschloss, den verbleibenden Morgen im Naturezentrum Haltia zu verbringen, das nur 7 km von Hynkänlampi entfernt ist. Dort ging ich zum nahe gelegenen Nuuksio-Fahrradpark, um ein paar Fotos vom großen See – Nuuksion Pitkäjärvi – zu machen. Später aß ich in Ravintola Haltia zu Mittag, was etwas teuer, aber lecker war.

Nuuksio National Park

Folge mir auf Instagram, YouTube, Facebook, LinkedIn, Twitter oder aboniere meinen RSS feed um über meine neuesten Abenteuer zu lesen.

Instagram

Mehr Abenteuer ...